Zurück zu:
| Städte und Amtsbezirke | Allenstein | Ostpreußen | Leitseite |

 

Stadt Allenstein

?. ?. 18??
Einführung der Ordnung für sämtliche Städte der Preußischen Monarchie vom 19. 11. 1808 in der Stadt Allenstein.

1. 1. 1816
Erklärung der Stadt Allenstein zum offenen Ort.

17. 1. 1855
Einführung der Städte-Ordnung für sechs östlichen Provinzen der Preußischen Monarchie vom 30. 5. 1853 in der Stadt Allenstein.


1. 1. 1874
Der Ortspolizeibezirk Allenstein umfaßt die Stadtgemeinde Allenstein (1 Gemeinde).
Es gilt die Städte-Ordnung für die sechs östlichen Provinzen der Preußischen Monarchie vom 30. 5. 1853.

14. 2. 1874
Eingliederung des Klein Kleeberger Seeterrain (teilweise)2 in die Stadtgemeinde Allenstein.

16. 11. 1875?/7?
Bildung des Gutsbezirks Elisenhof aus der Stadtgemeinde Allenstein (teilweise)3

23. 7. 1878
Eingliederung des Trautziger Seeterrain (teilweise)3 in die Stadtgemeinde Allenstein.

16. 8. 1878
Eingliederung des Trautziger Seeterrain (teilweise)4 in die Stadtgemeinde Allenstein.

18. 8. 1881
Eingliederung des Gutsbezirks Elisenhof aus dem Ortspolizeibezirk Allenstein in den Amtsbezirk Kleeberg.

18. 5. 1900
Eingliederung der Landgemeinde Lykusen (teilweise)5 aus dem Amtsbezirk Göttkendorf in die Stadtgemeinde Allenstein.

21. 3. 1902
Eingliederung des Gutsbezirks Posorten, Domäne (teilweise)6 aus dem Amtsbezirk Posorten in die Stadtgemeinde Allenstein.

25. 3. 1908
Eingliederung des Gutsbezirks Kellaren (teilweise)7 aus dem Amtsbezirk Kellaren in die Stadtgemeinde Allenstein.

1. 4. 1910
Bildung des Stadtkreises Allenstein aus der Stadtgemeinde Allenstein, bisher Kreis Allenstein.



Zurück zu:
| Städte und Amtsbezirke | Allenstein | Ostpreußen | Leitseite |

Copyright für
Territoriale Veränderungen in Deutschland und deutsch verwalteten Gebieten 1874 – 1945:
Rolf Jehke, Herdecke.
Zuletzt geändert am 24. 5. 2012.